Presse

Gerne liefern wir Ihnen Texte und Fotos für Ihre Berichterstattung und stehen für Fragen zur Verfügung.

Ansprechpartner: Wolfgang Milde, Pressesprecher
Telefon: 0 71 42 / 913 40 20
E-Mail: Wolfgang.Milde@markgröningenaktiv.de

 

Markgröningen aktiv! – ein umtriebiger Verein

Der Verein Markgröningen aktiv engagiert sich seit seiner Gründung im Jahr 1999 für ein positives Image der Schäferlaufstadt. Insbesondere mit Aktivitäten zur Verbesserung als Wirtschaftsstandort und als Einkaufsstadt sowie zur Förderung des kulturellen Lebens. Ein zwölfköpfiges „Kreativteam“, dem auch der Wirtschaftsförderer der Stadt angehört, koordiniert die völlig unterschiedlichen Projekte des Vereins mit derzeit rund 150 Mitgliedern. Mit den Mitgliedsbeiträgen und den Erlösen aus den Veranstaltungen finanziert Markgröningen aktiv Sinnvolles für die Allgemeinheit, zum Beispiel schöne Bänke sowie kostenloses WLAN für den Marktplatz oder neue Kübele für die Wettläuferinnen beim Schäferlauf.

Erfolgreiches Modell: Markgröninger Abendspaziergang
Das prominenteste Projekt des Vereins sind die 2013 ins Leben gerufenen Markgröninger Abendspaziergänge. Diese Abende ermöglichen den Teilnehmern Blicke hinter die Kulissen von jeweils vier Einzelhändlern, Handwerkern oder Dienstleistern, bringen also Unternehmer und (potenzielle) Kunden einander näher. Ziel ist natürlich, dass dadurch mehr am Ort eingekauft wird. Das Interesse der Unternehmen und der Markgröninger an diesen Abenden ist riesengroß: Die 100 Teilnahmekarten  –  man spaziert in vier Gruppen  –  sind meist schon nach wenigen Stunden ausverkauft. Über 2.500 Teilnehmer besuchten in bislang 30 Spaziergängen rund 100 Unternehmen in der Stadt, natürlich auch im Teilort Unterriexingen – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Anerkennung: Stadtmarketingpreis des Handelsverbands
Der Handelsverband Baden-Württemberg verlieh an die Stadt Markgröningen den begehrten Stadtmarketingpreis aufgrund „außergewöhnlich innovativer Projekte“, die Markgröningen aktiv in enger Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer realisierte. Insbesondere die kreative Idee der Abendspaziergänge hat sich als Erfolgsmodell herumgesprochen: Etwa 20 Städte übernahmen die Abende nach Markgröninger Muster, darunter Künzelsau, Weil der Stadt, Marbach sowie, etwas weiter entfernt, Neustadt an der Weinstraße.

Markgröningen lebt – nicht nur zum Schäferlauf
Mit seinen Projekten will der Verein erreichen, dass sich die Markgröninger stärker mit ihrer Stadt identifizieren, ihr Einkaufsverhalten überdenken oder sich kulturell engagieren – nicht nur zum Schäferlauf! In den Sommermonaten gibt es in Zusammenarbeit mit einigen Gastronomen auf dem historischen Marktplatz „After Work Treffs“, Abende mit gepflegter Gastronomie und dezenter Musik. Im September veranstaltet Markgröningen aktiv seinen „Kelter-Talk“ – mit Wein, Musik und Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Stadt. Und im Dezember gibt es Open-Air-Kino auf dem Marktplatz: Der Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“, natürlich mit echter Feuerzangenbowle.

Kooperation mit den Unternehmern der Stadt
Nicht nur bei den Abendspaziergängen kooperiert man mit den Unternehmern. Markgröningen aktiv initiiert und organisiert zusammen mit dem Wirtschaftsförderer am Jahresanfang den Unternehmerempfang der Stadt. Für innovative Anregungen und zum Gedankenaustausch lädt der umtriebige Verein regelmäßig zum Unternehmerabend mit interessanten Referenten.