Stadtmarketing Preis ging an Markgröningen

Ausgezeichnete Aktionen

Ausgezeichnet mit dem Stadtmarketing Preis 2015 für die Idee der Abendspaziergänge: (von links) Wirtschaftsförderer Andreas Huth, der Präsident des Einzelhandelsverbandes Baden-Württemberg Horst Lenk, Bürgermeister Rudolf Kürner, Antje Zeug-Bader und Wolfgang Milde. Foto: Markgröningen aktiv!

Alle zwei Jahre schreibt der Handelsverband Baden-Württemberg einen Wettbewerb um den Stadtmarketing Preis aus, der für besonders innovative Projekte vergeben wird. Aus einer Reihe sehr attraktiver Mitbewerber in der Kategorie Städte unter 30.000 Einwohner ging Markgröningen im Wettbewerb des Jahres 2015 als Sieger hervor. Die vom Verein Markgröningen aktiv! und der Wirtschaftsförderung organisierte Plakataktion und vor allem die sehr erfolgreichen, nachhaltigen Abendspaziergänge überzeugten die Jury.

Außergewöhnlich empfand die Jury auch, dass die Projekte ohne Budget von der Stadt auskamen. Im Gegenteil: Insbesondere die Teilnehmerbeiträge aus den Abendspaziergängen bringen Geld in die Kasse, so dass für die Stadt immer wieder neue Projekte finanziert werden können.

Urkunde Stadtmarketing Preis

Aus dem Nähkästchen geplaudert
So war es nicht überraschend, dass der Handelsverband unsere Organisatoren um einen Vortrag bat, als man sich wieder zu einer „Impulstankstelle Stadtmarketing“ traf. Rund 50 Marketing-Spezialisten unterschiedlicher Städte aus Baden-Württemberg wurden in die „Geheimnisse der Abendspaziergänge“ eingeführt.

Internationaler Stadtmarketing-Kongress in Salzburg
Zu einem weiteren Vortrag wurden wir im Jahr 2016 beim 26. Internationalen Stadtmarketing-Kongress in Salzburg eingeladen, wo die 80 Teilnehmer Anregungen von anderen Städten für die eigene Arbeit bekommen sollten. Aufmerksam auf Markgröningen wurden die Veranstalter durch die Verleihung des Stadtmarketing-Preises.

So konnten Wirtschaftsförderer Andreas Huth und Wolfgang Milde vom Verein Markgröningen aktiv! beim zweitägigen Kongress in der Mozartstadt unsere kreativen Projekte präsentieren. Obwohl wir bei weitem die kleinste Stadt vertraten, fanden unsere Projekte große Beachtung, weil sie problemlos von jeder Stadt übernommen werden können.